Interessante Artikel zum Thema IGel

Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL) werden nach einer gemeinsamen Studie des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) und der Verbraucherzentrale NRW verstärkt in Arztpraxen angeboten. Demnach wurden im vergangenen Jahr 23,1 Prozent der gesetzlich Versicherten IGeL-Leistungen angeboten. Das bedeutet eine Steigerung um 44 Prozent im Vergleich zum Vorjahr! Hier weiterlesen: http://www.igelarzt.de/01/0101/meld551.html

Pro und Contra IGel-Leistungen

http://www.haeverlag.de/archiv/index.html?http://www.haeverlag.de/archiv/n0501_02.htm

Quo vadis IGEL-Hausarzt?

Mehr Gesundheit oder budgetfreie Medizin verheißt die Informationsbroschüre der MEDWell - Gesundheits-AG aus Köln. Des weiteren heißt es in der Broschüre: "Durch die Einschränkungen der Budgetierung kann in der Kassenmedizin häufig nur noch ein suboptimaler Behandlungsstil angeboten werden, der hinter den medizinischen Möglichkeiten zurückbleibt." Die MEDWell AG stellt dem Arzt Informationsmaterial sowie Organisationshilfe für die Patienten über die wichtigsten Entwicklungen in der Privat- und Komfortmedizin zur Verfügung. Damit soll der Arzt seine Patienten aktiv ansprechen - sprich bewerben - für Leistungen, die Cash zu bezahlen sind. Das ganze steht unter dem hehren Anspruch der "vertrauenswürdigen Privatmedizin". mehr lesen: http://www.allgemeinarzt.de/eckhard-brueggemann/

Weitere Webverweise
operation.de
Informationen zu Mineralstoffen: Selen und Zink sind an einigen bedeutungsvollen Vorgängen im menschlichen Stoffwechsel beteiligt. Selen spielt eine herausragende Rolle in der Immunabwehr und dient der allgemeinen Gesundheitsvorsorge. Zink ist wichtig für die Zellvermehrung und Zellteilung.